Programm - kultur forum amthof

kfa Logo
kultur forum amthof

die Veranstaltungsseite für unabhängige Kulturvermittlung in Feldkirchen/Kärnten

Film HG

Feldkirchen/Kärnten

kultur-forum-amthof
Direkt zum Seiteninhalt
Programm - Kalender
zurück zur Übersicht


Literarisches Quintett
24.01.2020 20:00 Amthof


mit dem Roman Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde.

Man nennt sie die Greta Thunberg der Literatur, die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde.
Mit dem Roman Die Letzten ihrer Art liegt nun der dritte Band ihrer geplanten Klimawandel-Tetralogie vor.
2017 erschien der erste Band Die Geschichte der Bienen. Der Roman traf den Nerv der Zeit und wurde in 30 Länder verkauft.
2018 folgte der zweite Band Die Geschichte des Wassers und wurde ebenfalls ein Bestseller.
Jeder Band steht für sich alleine und alle zusammen sollen dann im 4. Band wieder zusammen zu einer Geschichte verwoben werden. Soweit der Plan.

Das Literarische Quintett widmet sich in seiner Diskussion dem 3.Band: Die Letzten ihrer Art.
Über drei Zeitebenen erzählt dieses Buch, von der Zarenzeit in St.Petersburg, über Deutschland um 1992 bis nach Norwegen im Jahre 2064 die Geschichte dreier Familien, in deren Mittelpunkt der Kampf gegen das Aussterben der bedrohten Przewalski-Pferde steht.

Beim Schreiben, so Maja Lunde, habe sie viele Fragen und wenige Antworten. „Es sind vor allem zwei große Fragen, die ich mir in allen drei Büchern stelle, und vielleicht am meisten in meinem neuen Buch: Wie wurde der Mensch zu dem Tier, das die Welt beherrscht? Wie schafft er es, als Spezies alle anderen zu beherrschen ?
Und die zweite Frage ist: Schaffen wir es, aus unseren Fehlern zu lernen? Können wir unsere Fähigkeiten nutzen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, für uns und für alle anderen Arten, die auf der Erde leben?“

Also: Vorhang auf und alle Fragen zur Diskussion gestellt. Das Literarische Quintett freut sich auf eine lebhafte Debatte mit Ihnen!

Klappentext
Über Mensch und Tier und das Tier im Menschen: Vom St.Petersburg der Zarenzeit über das Deutschland des Zweiten Weltkriegs bis in ein Norwegen der nahen Zukunft erzählt Maja Lunde von drei Familien, dem Schicksal einer seltenen Pferderasse und vom Kampf gegen das Aussterben der Arten. Ein bewegender Roman über Freiheit und Verantwortung, die große Gemeinschaft der Lebewesen und die alles entscheidende Frage: Reicht ein Menschenleben, um die Welt für alle zu verändern?

Über die Autorin
Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren. 1996 begann sie an der Universität Oslo ein Studium der Literatur mit dem Nebenfach Psychologie, um anschließend eine Lehre der Medien- und Kommunikationswissenschaft mit der Spezialisierung auf Filmgeschichte aufzunehmen.
Nach ihrem Studium arbeitete Maja Lunde unter anderem für Kultur- und Filmfestivals, Kinos und Filmmuseen in Norwegen. Sie schrieb auch Drehbücher für das norwegische Fernsehen.
Seit 2009 ist sie hauptberuflich als Drehbuchautorin tätig. Sie schrieb mehrere Kinderbücher und bisher drei Bände ihres „Klima-Quartetts“.
Maja Lunde ist verheiratet und Mutter von drei Söhnen. Sie lebt mit ihrer Familie in Oslo.

Eintritt: € 5,-


Copyright © kultur forum amthof  | Impressum | Datenschutz
Design © druckART.at
kelag plus club
Land Kärnten Kultur
klickpunkt kunst
Bundeskanzleramt
weekend
Kleine Zeitung
Gemeinde Feldkirchen
Zurück zum Seiteninhalt