Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

23. Oktober 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

September - November

zurück zur Übersicht


gehen gang gegungen
04.11.2017 20:00 Amthof

Kartenreservierung


Eine literarisch musikalische Hatscherei – Lesung

Über das Gehen kann man geteilter Meinung sein. Während die einen behaupten, immer von verschiedenen Orten fort zu gehen, meinen die anderen, immer zu verschiedenen Orten unterwegs zu sein. Es gibt aber noch eine dritte Art des Gehens, das ist: Einfach unterwegs sein, von Nirgendwo nach Nirgendwo, gehen um des Gehens willen. Fortbewegung, wenn auch zweck- und sinnlose, ist dem Stillstand vorzuziehen!

„Gehen ist verhindertes Fallen“
(Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling)
„gehen, weil das sitzen wieder einmal nichts erbracht hat“
(Ernst Jandl)
„Wohin geht ein Mensch, wenn er nicht weiß, wo er hingehen soll?“
(Jenny Erpenbeck)

Es lesen: Maria Hofstätter und Martina Spitzer
u.a. aus Werken von Thomas Bernhard, Friedrich Achleitner, Ernst Jandl, Christoph
Ransmayr, Honoré de Balzac, Peter Handke, Henry David Thoreau, Tomas Espedal, Peter
Rosei, Julian Schutting.
Textfassung: Maria Hofstätter und Martina Spitzer
Musik live und Komposition: Karl Stirner und Walther Soyka



MARTINA SPITZER
Geboren 1962 in Oberösterreich.
Theater (Auswahl): Volkstheater Wien / Schauspielhaus Wien / Festspiele Reichenau /Theater der Jugend Wien / Rabenhof / Landestheater Bregenz /Garage X / Projekttheater Vorarlberg (u.a. "how much, schatzi?", ausgezeichnet mit dem Nestroypreis für die beste off- Produktion 2006)
Filme (Auswahl):
Paradies Glaube - Ulrich Seidl
Risse im Beton - Umut Dag
Tag und Nacht - Sabine Derflinger
Das Haus meines Vaters - Ludwig Wüst
Fernsehen (Auswahl):
Braunschlag - David Schalko
Tatort - Harald Sicheritz,
Der Metzger und der Tote im Haifischbecken - Andreas Herzog
Der Tote am Teich / Landkrimi - Nikolaus Leytner

MARIA HOFSTÄTTER
Geboren 1964 in Oberösterreich
Theater(Auswahl): Theater der Jugend, Wien/Theater Phönix, Linz/ Stadttheater Klagenfurt / Volksbühne Berlin/ T 1, Berlin/ Projekttheater Vorarlberg
Filme (Auswahl) :
Indien - Paul Harather
Hundstage - Ulrich Seidl
Import Export - Ulrich Seidl
Paradies Glaube - Ulrich Seidl
Sophie Scholl, die letzten Tage - Marc Rothemund Paradies
Fernsehen (Auswahl):
Vorsicht Haderer - Ulrich Seidl
Hader fürs Heim - Josef
Mein Mörder - Elisabeth Scharang
Braunschlag - David Schalko
Der Tote am Teich / Landkrimi - Nikolaus Leytner

KARL STIRNER
Geboren 1970 in Wien
"Stirner ist der Houdini, der Entfessler der Wiener Zither. Der lebende Schutzpatron dieses so tief in unserem Unterbewussten begrabenen und vielfach missbrauchten Instrumentes, das der Österreicher oft als erstes Geräusch des Tages hört, wenn er nämlich erwacht und im ORF die Wetterkamera aufdreht. Aber der Stirner macht ganz andere Sachen mit seinem Werkzeug: Er hat die Zither erst bezwungen, dann befreit, dann erneuert.“ (Ernst Molden)

WALTHER SOYKA
Geboren 1965 in Wien
"Walther Soyka: Knöpferlharmonika, Stimme
Er ist unbestrittener Großmeister der Knöpferlharmonika und gleichermaßen Schriftgelehrter wie Freigeist der Wiener Musik. Nach zwei Jahrzehnten bei Roland Neuwirths Extremschrammeln gehört er nun zahllosen Ensembles zwischen Tradition und Avantgarde an.“ (Ernst Molden)


Ermäßigung mit Plus Club Joker!


 

Okt - 2017
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

 

 



Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Miroslav Barták

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

August - Oktober
Oktober - November

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube