Gleanings 2017 - CarinthianXBreak

Direkt zum Seiteninhalt
Logo

CARINTHIAN X BREAK 2017



GLEANINGS   2018   2017   2015   2013   2012
Host
Da Bürgermasta

DJ
Uncle Willi

Judges
Red Bull BC ONE ALLSTAR Cico
B-Boy Gava
B-Boy Rawmantic
Olga Lock
Funky-T
Rückblick Carinthian-X-Break 2017

Am Samstag, den 18. März 2017 fand zum wiederholten Male das größte urbane Dance- Event Kärntens im idyllischen Feldkirchen statt. Viele internationale Tänzerinnen und Tänzer als auch regionale und nationale Nachwuchs -tänzerinnen und -tänzer reisten in den Süden Österreichs um bei der vierten Ausgabe von Carinthian-X-Break dabei zu sein. Ziel der Reise war der Amthof Feldkirchen, der für 120 Teilnehmer/innen und über 250 Zuseher/innen eine fantastische Kulisse bot und dem Event jedes Jahr sein eigenes besonderes Flair verleiht.

Eröffnet wurde das Carinthian-X-Break 2017 mit Hip Hop und Breaking Tanzworkshops mit Olgalock von der Bagage Crew aus Graz und dem Red Bull BC One Allstar Cico aus Italien, wo sich insbesondere viele Kinder und Jugendliche mit erfahrenen Tänzerinnen und Tänzern austauschen, neue Moves lernen und sich viel Input und Motivation für das eigene Training holen konnten. Vor dem Start der Preselections – den Vorausscheidungen für die Battles – wurde dem Publikum mit einer energiegeladenen Showeinlage der Jurymitglieder Gava (Italien), Raw-Mantic (Deutschland), Olgalock (Österreich), Funky T (Österreich ) und dem Red Bull BC One Allstar Cico (Italien) so richtig eingeheizt.

In der darauffolgenden Preselection für das Kids 2vs2 Allstyle Battle stieg aufgrund der charismatischen Darbietung des Nachwuchses die Stimmung weiter nach oben. Als Vorgeschmack auf die kommenden Battles hinterließen ebenso die Performances in der 1vs1 Breaking und 2vs2 Mixed Style Preselection bleibenden Eindruck bei den Jurymitgliedern als auch beim Publikum. Durch das Programm führte gekonnt der Host und Moderator Da Bürgermasta mit seinem gewohnt souveränen „Grazer Schmäh“. Dank der freshen Beats der DJs Uncle Willi & Poppin D aus Vorarlberg kamen auch die musikalischen Genüsse nicht zu kurz und das Tanzparkett bebte.

In den Wettbewerben ging es dementsprechend heiß her. Alles in allem waren 27 Teams beim 2vs2 All Style Kids Battle am Start. Nur die besten acht Teams schafften es in die Battles und diese machten es der Jury wirklich nicht einfach. Viele gute junge Tänzerinnen und Tänzer gaben ihr Bestes und letztendlich schafften es die zwei Kärntner Duos Tic & Polo und Michelle & Ella in die finalen Battles, wo die beiden Jungs knapp aber verdient das Rennen machten und sich gebührend vom Publikum feiern ließen.

Der nächste Höhepunkt lies nicht lange auf sich warten und so ging es weiter mit dem 2vs2 Mixed Style Battle, in dem ein/e Hip Hop Tänzer/in und ein BBoy / BGirl gemeinsam antreten um zu zeigen wer als Duo am besten harmoniert. Insgesamt 18 Teams konnten das Publikum und die Jury begeistern, doch nur 8 Duos schafften es in die nächste Runde. Viele große Namen der urbanen Tanzszene aus ganz Österreich gaben sich diesmal die Ehre und kämpften mit Teilnehmern aus Deutschland, Italien und Slowenien um den Sieg. Besonders in Erinnerung blieb dabei das Halbfinale, in dem Argi & Tomi und die Italiener Bea & Shaman aus Trieste für ihre Tanz- und Entertainmentskills bejubelt wurden. Die Trophäe für das 2vs2 Mixed Style Battle konnten letzten Endes auch die beiden Favoriten Argi (Österreich) & Tomi (Slowenien) entgegennehmen.

Im 1vs1 Breaking Battle wurden tänzerisch-akrobatische Höchstleistungen auf der Tanzfläche geboten. 34 B-Boys gaben ihr Bestes um sich einen Platz in der hart umkämpften Top 16 zu ergattern. In den Battles wurden dann die freshesten Moves ausgepackt um im K.-o.-System zu bestehen und sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Die beiden B-boys Jeakwon und The Wolfer überzeugten mit spektakulären Runs und schafften es ins Finale. Das Battle konnte letztendlich der gebürtige Marokkaner The Wolfer mit eindeutigem Ergebnis von 3 Stimmen für sich entscheiden. Der sympathische Tänzer The Wolfer freute sich über diesen Erfolg und hatte zugleich größten Respekt gegenüber den Leistungen seines Konkurrenten. Neben den 1. Platz beim Breaking Battle konnte sich The Wolfer auch über einen Top 16 Startplatz beim Battle oft the Year Central Europe im September 2017 in Zürich freuen.

Ein besonderes Highlight war auch die Verleihung der Red Bull BC One Wildcard für den besten österreichischen B-Boy / B-Girl. Red Bull BC One All Star Cico hatte dabei die ehrenwerte Aufgabe einen Tänzer auszuwählen, der bereit ist, sich beim Red Bull BC One Austria Cypher 2017 im Wiener Volkstheater den besten Tänzern des Landes zu stellen. Ergattern konnte sich die Wildcard der junge dynamische Kärntner Valentin Pezzei aka Mogli der Funky Monkez Crew.

Peace, Love, Unity and Having Fun!

Follow us on
Instgarm
Youtube
facebook
Zurück zum Seiteninhalt